Neues Wagen

Ich bin Schweizer und liebe mein Leben sicher und geordnet. Damit bin ich nicht allein.

 

Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigt: Trotz günstigen Rabatten und Angeboten wechseln wir Schweizer kaum unseren Strom-, Telefon- oder Krankenkassenanbieter. Wir wechseln im Gegensatz zu den Deutschen viel weniger unseren Wohnort. Wir bringen unser Auto regelmässig in die gleiche Werkstatt und kaufen oft beim selben Lebensmittelgrossisten ein. Wir neigen dazu, uns das Leben praktisch und bequem einzurichten.

 

Wenn wir den Weg des Glaubens gehen und Jesus nachfolgen, kommt unsere Sehnsucht nach Sicherheit und Ordnung unter Beschuss, denn Gott erhebt Anspruch auf unser Leben und fordert uns heraus, Neues zu wagen – einen neuen Weg einzuschlagen. Gott will alles neu machen1 und fordert auch uns dazu auf, unseren Geist und Sinn zu erneuern2 und «den neuen Menschen» anzuziehen.3 Auch unser Denken sollen wir erneuern4 und in alle Welt hingehen.5 Bei Gott kommt neuer Wein in neue Schläuche,6 wird der innere Mensch täglich erneuert.7 Durch Christus ist das Alte vergangen, Neues ist geworden,8 und die Taufe ist das «Bad der Erneuerung».9 Wir gehören also einem Gott, der Neues schafft

Aber nicht das Neue ist das Ziel. Nein, das Leben ist unser Ziel. Jesus hat gesagt: «Ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und zwar das Leben in Fülle.»10 Wir sollen immer wieder zusammen das Leben mit Gott suchen, entdecken und finden.

 

Es gibt Tage, da fühle ich mich mehr tot als lebendig, und manchmal lähmt mich meine Angst vor dem Neuen und Unbekannten. Eine Veränderung kann uns zurückschrecken lassen. Aber genau dann spricht Gott: «Seid getrost, fürchtet euch nicht, ich bins», und wir können mit Petrus antworten: «Herr, wenn du es bist ...»11 Jesus ermutigt uns, loszulassen, aufzubrechen und aus dem Boot unserer Gewohnheit auszusteigen, um das Leben zu finden, denn «Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden.»12

Auch wenn es uns vielleicht manchmal schwer fällt, dies zu glauben, gibt es doch nur einen Weg zum Leben: Jesus Christus. In Ihm und durch Ihn finden wir den Weg, die Wahrheit und das Leben.13 Darum sollten wir dem Anruf Jesu folgen, uns mit ihm in ein doppeltes Joch spannen lassen und mit ihm neue Wege im Leben beschreiten. Es wird ungewohnt, aber wir werden auch im Neuen Ruhe für unsere Seelen finden.14

 

Philipp Erne, BewegungPlus Dietikon

 

Weitere Artikel

 

Dieser Artikel stammt aus dem online 1/16 zum Thema «Neues wagen»

 


[1] Off 21,5

[2] Eph 4,23

[3] Eph 4,24

[4] Röm 12,2

[5] Mk 16,15

[6] Mk 2,22

[7] 2 Kor 4,16

[8] 2 Kor 5,17

[9] Tit 3,5

[10] Joh 10,10

[11] Mt 14,27f

[12] Lk 20,38

[13] Joh 14,6

[14] Mt 11,28-30

 

 

Ich gehe gerne in die Markus-Kirche, weil ...

... hier meine Church-Family ist.

Sandra

Weiterempfehlen:

BewegungPlus Schweiz

Sekretariat

Grabenstrasse 8 A

3600 Thun

Telefon 033 223 11 80

E-Mail

Die lokalen Kirchen der BewegungPlus sind Mitglied der "Schweizerischen Evangelischen Allianz".

 

 

Die BewegungPlus ist eine Freikirche und Mitglied der "VFG - Freikirchen Schweiz".

 

 

Willkommen auf der Homepage der BewegungPlus: Setzen Sie sich mit uns ein für "Mehr Himmel auf Erden".

 

 

 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login