Find a church
2
Podcasts
  • Gott – der Eifersüchtige
    mit Jonas Aubert
  • Zur Anbetung befreit
    mit Tom Kurt
Find a church
Adorable happy blond little kid boy celebrating his birthday.
22 Okt 2020

Die Kunst des Feierns

Zweiunddreissig Mal habe ich meinen Geburtstag schon gefeiert. An den ersten kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

Wahrscheinlich wurde für mich gefeiert, und ich war einfach Teil dieses fröhlichen Beisammenseins. Auch wenn ich nichts nachzuvollziehen konnte, erlebte ich dadurch bestimmt freudige Emotionen. Es folgte die Ära meiner Kindergeburtstage, an denen ich im Zentrum stand und mich feiern liess – frenetisch. Ich hatte Spass, mit den besten Freunden zusammen zu sein, wie auch an ihren dargebrachten Gaben, eingewickelt in Geschenkpapier.

In meiner Jugendzeit wurden die Feste noch lauter und bunter. Wir verzichten an dieser Stelle auf Details und lassen die Fantasie das Ihre tun. Heute feiere ich meinen Geburtstag immer noch mit viel Enthusiasmus. Allerdings geht es mir nicht mehr um mich. Es geht mir um das Leben überhaupt, das ich feiern möchte. So lade ich den ganzen lieben Tag einen Haufen Leute ein. Es ist uns vergönnt, schöne Momente zusammen zu verbringen, Freude aneinander zu haben, neue Bekanntschaften zu schliessen und viel Leckeres zu essen.

Lustigerweise sind bei mir Geburtstage und Gottesdienste ähnliche Wege gegangen: In der feierlichen Begegnung mit Gott und den Menschen habe ich auch zuerst einmal gar nichts realisiert, aber irgendwie hat es sich gut angefühlt. Ich habe am Gottesdienst ahnungslos, aber freudig teilgenommen. Dann begriff ich langsam die groben Zusammenhänge. Im Laufe der Zeit durfte ich realisieren, wie wertvoll es ist, mit ganz verschiedenen Menschen zu feiern: bekannten und unbekannten, gleichen und anderen.

Und irgendwann fiel der Groschen und ich kapierte, dass ich in all dem feierlichen Gottesdienstgeschehen gar nicht der Mittelpunkt sein muss – weder ich, noch meine Lokalgemeinde. Diese Einsicht tat gar nicht mal so weh, im Gegenteil: Sie macht die Feier um einiges grösser. Heute erlebe ich im Gottesdienst grosse Freude schon alleine durch die Beobachtung, wie eine bunte Schar Menschen entschieden zusammenkommt, um Gott zu begegnen und diesen Umstand feierlich in sich aufzunehmen.

Wie ich wohl als Pensionierter Geburtstag und Gottesdienst feiere? Vielleicht auch mit einem Schmunzeln über meine Vergangenheit, aber sicher in Gemeinschaft und mit einer tiefen Freude darüber.