Find a church
4
Podcasts
  • Geist der Gerechtigkeit
    mit Melanie Wenk
  • Kann man Liebe befehlen
    mit Patrick Siegenthaler
  • Gott – der Eifersüchtige
    mit Jonas Aubert
Find a church
06_Jonas
16 Okt 2021

Kirche: Hören und verkündigen

Das in der Bibel gebrauchte Wort für Gemeinde, ekklesía, meint die «herausgerufene Versammlung».

Unser Wort Kirche leitet sich vermutlich von kyriaké ab: «dem Herrn gehörend». Beides beschreibt treffend, worum es geht: Menschen werden aus Tod, Sünde, Welt herausgerufen, gehören nun Gott und erhalten das ewige Leben. Jesus Christus spricht: «Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen ewiges Leben.» (Johannes 10,27-28).

Wenn Kirche Zukunft haben will, tut sie gut daran, auf die Stimme ihres Herrn zu hören. Nicht umsonst nannten die Reformatoren die Kirche eine creatura verbi («Geschöpf des Wortes»). Im Hören auf das Evangelium und in der glaubenden Antwort hat der Mensch Zukunft. Die Kirche besteht aus Menschen, die auf diesen Ruf antworten. Ergeht dieser Ruf nicht mehr, wird die jeweilige Lokalkirche früher oder (meist) später vergehen.

Paulus trifft den Nagel auf den Kopf, wenn er sagt: «Wie sollen sie an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie hören, wenn niemand da ist, der verkündigt?» (Römer 10,14). Es gibt also Hoffnung, sogar für die BewegungPlus. 😉 Denn Jesus Christus sendet auch uns.

Was diese «Audiopädie» der Kirche mit einem Grammophon und Kratzgeräuschen zu tun hat, erklärt dir Jonas in folgendem Clip: