Find a church
Find a church
_DSC5720 klein
17 Jan 2024

Segen erlebt durch Vernetzen und Feiern: das war der Youth Plus LeadersDay!

Natürlich war es schön, den 20. Geburtstag unserer nationalen Kinder- und Jugendarbeit zu feiern – aber es war auch einfach deshalb so erfrischend, weil Gott im ganzen Trubel drin war und segnete.

YouthPlus blies ins Horn und lud zum LeadersDay ein. Diesem Klang folgten rund hundert Personen aus achtzehn Lokalgemeinden. Vom Jugendlichen bis zur Pensionierten war die ganze Bandbreite präsent. Ich fühlte mich pudelwohl. Uns alle verband ein Gemeindedienst mit Kindern, Teens oder der Jugend. Die Stimmung war fröhlich, herzlich und begeisternd. Natürlich war es schön, den 20. Geburtstag unserer nationalen Kinder- und Jugendarbeit zu feiern – aber es war auch einfach deshalb so erfrischend, weil Gott im ganzen Trubel drin war und segnete.

Wir erlebten Gottes Ermutigung in einem bewegenden Input von Naemi Peter: «Ein einzelner Faden reisst schnell, doch eine Schnur ist widerstandsfähig.» Im Miteinander erleben wir Ergänzung und Segen. Naemi zeigte auf, dass wir auf jeder Ebene des Lebens und Dienens Teil eines Teams sind, welches wiederum Teil des Reich Gottes ist. Darauf folgte der Worship, in welchem wir Gott unseren Dank ausdrückten, und Menschen segneten. Spätestens beim Mittagessen wurde der Segen dann auch uns zuteil: Ein erdenschönes Dönerbuffet à discrétion und himmlische Cupcakes zum Dessert. Am Nachmittag gab es eine Vielfalt an lebensnahen Workshops. Den Abschluss erlebten wir mit einem Blick in die YouthPlus-Zukunft und einem gemütlichen Ausklang an der Bar.

Das YouthPlus-Familienleben wurde rundum geschätzt. Yannic (24): «Ich fand den Tag super. Ich habe neue Kontakte geknüpft und mit Altbekannten Gemeinschaft genossen.» Man wurde inspiriert, wie Noelia (20): «Ich nehme von heute das Skript zur Sicherheit mit, welches ich gleich in meinem Team umsetzen kann.» Daniel (48) wurde für seinen Dienst angeregt: «Ich hatte Dinge für meine Preteens auf dem Herzen und werde es nun umsetzen.» Gemeinsam sind wir weitergekommen. So hielt auch Salome (27) fest: «Es hat mich mega gefreut die Leute aus dem JLK hier als Leiter zu sehen.»

Nächstes Jahr findet der LeadersDay am 18. Januar in Aarburg statt. Alle sind eingeladen sich mit Gott und Leitenden zu vernetzen, um ermutigt und trainiert zu werden.